FUTUREhaus

  • Bauweisen Stein auf Stein
    Fertighaus (massiv)
  • AusbauAusbaustufen werden unterstützt
  • Gründungsjahr2017
  • Mitarbeiter1-10
  • Bauvolumen10-20 Häuser pro Jahr
  • AdresseOtto-Meffert-Starße 4
    55543 Bad Kreuznach
    Rheinland-Pfalz
  • Kontakt 0671/796 481 0
    info@futurehaus.de
Bauweisen Stein auf Stein, Fertighaus (massiv)
AusbauAusbaustufen werden unterstützt
AdresseOtto-Meffert-Starße 4
55543 Bad Kreuznach
Rheinland-Pfalz
Gründungsjahr2017
Mitarbeiter1-10
Bauvolumen10-20 Häuser pro Jahr
BauunternehmenFUTUREhaus

Wirklich gute Häuser haben die Zukunft eingebaut: Sie sind klimapositiv. Sie vermeiden Emissionen. Bauen 4.0 garantiert seinen Bauherren für 60 Jahre Nutzungsdauer sogar eine CO2-negative Bilanz.

Die fängt mit unserem patentierten Massivbausystem an: Vorgefertigt in Fabrikqualität, werden die Wände mit eingesetzen Fenstern und Türen auf der Baustelle montiert und mit Beton verfüllt. Vorteil für die CO2-Bilanz: Jeder Kubikmeter Holz bindet 1 Tonne CO2. Hier sind durchschnittlich 19 Tonnen Holz im Haus verbaut.

Vorteile für den Bauherren: Extrem kurze Rohbauzeit (meist nur 7 bis 14 Tage). Bei freier Grundrissplanung. Mit kostengünstigem Zero-CO2-Technikpaket (Photovoltaik, Speicherbatterie, Wärmepumpe) wird das FUTUREhaus zur eMobilie: Die gesamte von den Bewohnern gebrauchte Energie wird selbst produziert und verbrauchsoptimiert. Betanken von E-Bikes und E-Pkw inklusive. Mit ausschließlich regenerativer Energie – radikal CO2-vermeidend! Jedes auf dem eigenen Dach installierte KWp Solarleistung spart 750 Kilogramm CO2. Pro Jahr!

FUTUREhaus baut in:

Deutschland

FUTUREhaus

Wirklich gute Häuser haben die Zukunft eingebaut: Sie sind klimapositiv. Sie vermeiden Emissionen. Bauen 4.0 garantiert seinen Bauherren für 60 Jahre Nutzungsdauer sogar eine CO2-negative Bilanz.

Die fängt mit unserem patentierten Massivbausystem an: Vorgefertigt in Fabrikqualität, werden die Wände mit eingesetzen Fenstern und Türen auf der Baustelle montiert und mit Beton verfüllt. Vorteil für die CO2-Bilanz: Jeder Kubikmeter Holz bindet 1 Tonne CO2. Hier sind durchschnittlich 19 Tonnen Holz im Haus verbaut.

Vorteile für den Bauherren: Extrem kurze Rohbauzeit (meist nur 7 bis 14 Tage). Bei freier Grundrissplanung. Mit kostengünstigem Zero-CO2-Technikpaket (Photovoltaik, Speicherbatterie, Wärmepumpe) wird das FUTUREhaus zur eMobilie: Die gesamte von den Bewohnern gebrauchte Energie wird selbst produziert und verbrauchsoptimiert. Betanken von E-Bikes und E-Pkw inklusive. Mit ausschließlich regenerativer Energie – radikal CO2-vermeidend! Jedes auf dem eigenen Dach installierte KWp Solarleistung spart 750 Kilogramm CO2. Pro Jahr!

FUTUREhaus baut in:

Deutschland