Rote Dachspitze

Ihr Leitfaden zur Traufhöhe: Detaillierte Erklärungen, Regelungen und Kalkulationsmethoden

Von Marc Hammermeister Am 1. Februar 2024

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Kostenlose Kataloganfrage

Die Elemente Traufe, Traufhöhe und Traufpunkt sind fundamentale Bausteine in der Architektur Ihres Zuhauses. Entdecken Sie die Bedeutung dieser Begriffe, die Methodik ihrer Messung und ihre Relevanz im Bauwesen. Alles was Sie wissen müssen, finden Sie hier!

Grundlagen der Traufhöhe

Die Traufhöhe misst den vertikalen Abstand von der Erdoberfläche bis zum Punkt, an dem das Dach endet. Überraschenderweise variiert sie je nach Art des Gebäudes – zum Beispiel ist sie bei einem zweigeschossigen Stadthaus größer als bei einem eingeschossigen Bungalow mit Flachdach. Die Festlegung dieser Dimension erfolgt durch lokale Baubehörden und ist ein fixer Bestandteil in der Bauantragsstellung. Details zur Traufhöhe und zur Firsthöhe in Relation zur Dachneigung sind im Bebauungsplan festgelegt.

Kalkulation der Traufhöhe

Die Ermittlung der Traufhöhe, sei es bei einem Pultdach, einem Giebeldach oder einer großstädtischen Villa, erfordert die Festlegung zweier spezieller Referenzpunkte. Die Messung beginnt an einem definierten Punkt – entweder an der Straßenoberfläche oder an einem spezifischen Ort auf Ihrem Grundstück – und endet dort, wo der Dachbalken auf die Mauer trifft. Eine genaue Bestimmung der Traufhöhe verlangt eine umfassende visuelle und mathematische Auswertung, die die gesamte Außenwand vom Erdboden bis zum Traufpunkt einschließt.

Bedeutung von Firsthöhe und Dachwinkel

Ohne Kenntnisse über die Firsthöhe und den Winkel des Daches lässt sich die Traufhöhe nicht bestimmen. Diese beiden Größen sind ausschlaggebend für die Feststellung der Gesamthöhe eines Bauwerks. Im Baurecht sind sowohl Trauf- als auch Firsthöhe entscheidend für die Erteilung einer Baugenehmigung. Die Traufhöhe definiert die untere Grenze des Dachs und bildet den Übergang zur Hauswand. Der Standort des Traufpunktes wird maßgeblich durch die Neigung des Daches bestimmt – je flacher das Dach, umso höher der Traufpunkt.

Gesetzliche Regelungen zur Traufhöhe

Das Traufrecht, ein elementarer Aspekt im Hausbau, regelt die Wasserableitung der Traufe, die nicht auf angrenzende Grundstücke fließen darf. Es ist wichtig zu verstehen, dass das Traufrecht nicht mit dem Dachtraufrecht identisch ist, trotz ihrer begrifflichen Ähnlichkeit. Nichtbeachtung dieser Normen kann zur Ablehnung des Bauantrags führen. Ein versierter Architekt kennt diese Feinheiten und weiß, wie die Traufhöhe bei verschiedenen Dachkonstruktionen wie dem Flachdach oder der Stadtvilla im Bauantrag berücksichtigt wird.

Der Zweck eines Traufkastens

Ein Traufkasten ist eine bauliche Komponente, die das äußere Erscheinungsbild der Traufhöhe optisch verändert, ohne die tatsächliche Höhe unter dem Dachvorsprung zu beeinflussen. Die Installation eines Traufkastens ermöglicht eine visuelle Anpassung des Gebäudes und deckt den Dachvorsprung ab. Obwohl der Traufkasten bis zur Dachrinne reicht, ist seine Anbringung nicht überall gestattet und muss laut Bebauungsplan geprüft werden.

Häufig gestellte Fragen zur Traufhöhe:

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Kostenlose Kataloganfrage
Kostenlos & unverbindlich
Bungalow.de 4,5 / 5 von 57764 Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten